Was ist Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)?

Schwierigkeiten beim Erlernen von Lesen und Schreiben trotz normaler Intelligenz und adäquater Beschulung.

Definition: Lese-Rechtschreib-Schwäche, auch Legasthenie genannt, ist eine spezifische Lernstörung, die sich durch erhebliche Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens trotz normaler Intelligenz und adäquater Beschulung auszeichnet.

Symptome:

  • Lesen: Langsames, fehlerhaftes Lesen, Auslassen von Wörtern, Verwechseln von Buchstaben.
  • Schreiben: Häufige Rechtschreibfehler, Probleme mit der Wort- und Satzbildung, Schwierigkeiten bei der Anwendung von Rechtschreibregeln.

Ursachen: Die genauen Ursachen von LRS sind noch nicht vollständig geklärt, aber genetische Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Studien zeigen, dass bestimmte Hirnregionen, die für das Lesen und Schreiben zuständig sind, bei Menschen mit LRS anders funktionieren.

Behandlung: LRS kann durch gezielte Fördermaßnahmen und Therapien, wie spezielle Lese- und Rechtschreibtrainings, erheblich verbessert werden. Frühzeitige Diagnose und individuelle Förderung sind entscheidend für den Erfolg der Behandlung.

Zurück zur Newsübersicht

Benötigst du Unterstützung?

Möchtest du deinem Kind bei LRS (Lese-Rechtschreibschwäche oder Dyskalkulie helfen? Als ausgebildete Lerntherapeutin stehe ich dir und deinem Kind zur Seite, um gemeinsam die Herausforderungen zu meistern und den Schulalltag wieder mit Freude und Selbstvertrauen zu gestalten.

Ruf mich gerne an oder nutze am besten den untenstehenden Button, um direkt einen unverbindlichen Kennenlern-Termin zu buchen. Ich freue mich darauf, dich und dein Kind kennenzulernen, damit wir gemeinsam die ersten Schritte in Richtung einer erfolgreichen Förderung gehen können.


Heike Müller - Lerntherapeutin für LRS (Lese-Rechtschreibschwäche) und Dyskalkulie (Rechenschwäche) in Hamburg