Dein Kind ist oft frustriert, wenn es seine Hausaufgaben nicht versteht. Aber du weißt nicht, wie du ihm helfen kannst, diese Frustration zu überwinden. Was kannst du tun?

Es ist herzzerreißend zu sehen, wie dein Kind frustriert ist, wenn es seine Hausaufgaben nicht versteht. Du möchtest helfen, aber du weißt nicht, wie du die Situation entschärfen kannst, ohne zusätzlichen Druck zu erzeugen.

Die Lösung: Nutze strukturierte und klare Erklärungen sowie kleine, erreichbare Ziele.

Warum funktioniert das?

1️⃣ Klare und einfache Erklärungen: Kinder verstehen komplexe Aufgaben besser, wenn sie in einfachen, klaren Schritten erklärt werden. Nutze bildhafte Sprache und praktische Beispiele, um abstrakte Konzepte greifbar zu machen. Anstatt zu sagen: "Mach diese Matheaufgabe", könntest du erklären: "Stell dir vor, du hast drei Äpfel und bekommst zwei dazu. Wie viele hast du dann?"

2️⃣ Kleine, erreichbare Ziele: Teile die Hausaufgaben in kleinere, überschaubare Einheiten auf. Große Aufgaben können überwältigend wirken und zu Frustration führen. Wenn du die Aufgaben in kleinere Teile zerlegst, kann dein Kind jeden Abschnitt als kleinen Erfolg erleben. Dies fördert das Gefühl der Machbarkeit und steigert das Selbstvertrauen. Zum Beispiel: "Lass uns erst die ersten fünf Fragen beantworten und dann eine kurze Pause machen."

3️⃣ Positive Verstärkung: Belohne Fortschritte und Erfolge, um die Motivation zu steigern. Lobe dein Kind für seine Bemühungen und Erfolge, auch wenn sie klein erscheinen. Positive Verstärkung schafft eine motivierende Lernumgebung und hilft, Frustration zu reduzieren. Du könntest sagen: "Toll gemacht, du hast die ersten fünf Fragen richtig beantwortet! Weiter so!"

Die Vorteile dieser Methode:

  • Reduzierte Frustration: Dein Kind fühlt sich nicht mehr von den Aufgaben überfordert und kann sich auf kleine, machbare Schritte konzentrieren.
  • Positives Lernerlebnis: Durch die Aufteilung in kleinere Ziele und die positive Verstärkung erlebt dein Kind Lernen als Erfolg und nicht als Belastung.
  • Langfristiger Lernerfolg: Diese Methode fördert das Selbstvertrauen und die Bereitschaft, neue Herausforderungen anzugehen, was langfristig zu besseren schulischen Leistungen führt.

Probiere diese Ansätze aus und beobachte, wie die Frustration deines Kindes schwindet und es mit mehr Freude und Selbstvertrauen an seine Hausaufgaben geht.

👉 Folge mir für mehr Tipps und Tricks, wie du deinem Kind bei den Hausaufgaben effektiv helfen kannst.

Zurück

Benötigst du Unterstützung?

Möchtest du deinem Kind bei LRS (Lese-Rechtschreibschwäche oder Dyskalkulie helfen? Als ausgebildete Lerntherapeutin stehe ich dir und deinem Kind zur Seite, um gemeinsam die Herausforderungen zu meistern und den Schulalltag wieder mit Freude und Selbstvertrauen zu gestalten.

Ruf mich gerne an oder nutze am besten den untenstehenden Button, um direkt einen unverbindlichen Kennenlern-Termin zu buchen. Ich freue mich darauf, dich und dein Kind kennenzulernen, damit wir gemeinsam die ersten Schritte in Richtung einer erfolgreichen Förderung gehen können.


Heike Müller - Lerntherapeutin für LRS (Lese-Rechtschreibschwäche) und Dyskalkulie (Rechenschwäche) in Hamburg